AG Kulturgeographie

Forschungsthemen und -projekte

Die Arbeitsgruppe Kulturgeographie beschäftigt sich mit den vielfältigen und oft widersprüchlichen Bedeutungen, die Räumen und Orten zugeschrieben werden, und den politischen Debatten und Konflikten, die daraus entstehen können. Solches politisches Handeln findet auf allen räumlichen Maßstabsebenen statt und umfasst sowohl staatliche als auch nicht-staatliche Arenen des Politischen – von der globalen Zivilgesellschaft bis hin zur lokalen Nachbarschaft. Ausgehend von neueren Konzepten der Kulturgeographie (z.B. critical geopolitics, Politische Ökologie, Diskursforschung oder Institutionentheorie) gilt es, räumliche Sachverhalte zu reflektieren und auch scheinbar objektive Raumkonstruktionen kritisch zu hinterfragen.

 

aktuelle Forschungsthemen
 

Praktikentheorie in der Humangeographie

 

aktuelle Forschungsprojekte
 

Arktische EislandschaftArktis - „It’s not the Heat, it’s the Uncertainty“

Raumsemantiken im Klimawandel - Geopolitik in der Arktis
Sylvie Rham

 

laendlicher RaumLändliche Räume im Umland von Großstädte

Exurbanisierung und die Restrukturierung ländlicher Räume im Umland von Großstädten 
Prof. Florian Dünckmann

 

wolfMetaphern des Wolfes

Metaphorische Produktion von Mensch-Tier-Beziehungen am Beispiel der Rückkehr des Wolfes
Sebastian Ehret

 

 

abgeschlossene Forschungsprojekte
 

GentechnikGrüne Gentechnik

Multifunktionalität und Ernährungssouveränität als Konfliktfeld: Das Beispiel der Grünen Gentechnik
Prof. Florian Dünckmann

 

militarisierte LandschaftenDrittmittelprojekt (DFG)
Militarisierte Landschaften – Erinnerungslandschaften 

Praktiken ortsbezogenen Erinnerns am Beispiel des Kalten Krieges
Prof. Florian Dünckmann; Dr. Gunnar Maus

 

Agrarprodukte Kleinbauern BolivienErnährungssouveränität in Bolivien

Topologien der Gerechtigkeit. Eine politisch-geographische Perspektive auf das Recht auf Ernährungssouveränität in Bolivien.
Dr. Benno Fladvad (geb. Haupt)