AG Kulturgeographie

01.08.12/Tipp: Kunstausstellung Kalte Rinden - Seltene Erden

01.08.2012

Heute, nach einer Art Schattenexistenz im vergangenen Jahrhundert von Avantgarde und Moderne, scheint die zeitgenössische Kunst des 21. Jahrhunderts das Landschaftsgenre, wie zu den Hochzeiten der Landschaftsmalerei im 19. Jahrhundert, wieder in allen künstlerischen Medien als Thema in ihr Bildrepertoire übernommen zu haben. Die von Maik Wolf (Berlin) kuratierte Ausstellung »Kalte Rinden – Seltene Erden. Die Landschaft in der Gegenwartskunst« fasst zwölf Positionen der zeitgenössischen Kunst zusammen, die sich den Bildinhalt der Landschaft zum Thema ihres künstlerischen Denkens und Handelns gemacht haben. Die Künstlerinnen und Künstler bedienen sich dabei verschiedener Medien wie Malerei, Fotografie, Video und Installation. Dabei nutzen sie vollkommen unterschiedliche Mittel, um die Landschaft als Bildinhalt, Bedeutungsträger und als Gegenstand der Wahrnehmung im Allgemeinen zu analysieren und darzustellen.

 

Die Stadtgalerie Kiel zeigt die Ausstellung vom 07.07. bis 02.09.2012.

 

(Text und Foto: Stadtgalerie Kiel)