AG Kulturgeographie

Tipp: Fotoausstellung "Einweg Erfahrungen"

10.10.2016

Einweg Erfahrungen

// Eine Fotoausstellung mit Fotos, die geflüchtete, syrische und kurdische Kinder aus der Unterkunft in der Wik gemacht haben //

Zusammen mit dem Team der „Werkstatt für kreative Unruhe/Kreativ AG“ in Kiel/Wik, Haus 1 im Anscharpark, hat die Fotografin und Studentin an der CAU Iryna Zamuruieva ein Fotoprojekt mit elf geflüchteten Kindern gemacht.

Wir hören viele Geschichten über Geflüchtete. Selten werden diese Geschichten von Geflüchteten selbst erzählt. Während des Projekts „Einweg Erfahrungen“ hat jedes der teilnehmenden Kinder eine Einwegkamera bekommen. Die Frage, die sie mit auf den Weg bekamen, war „Bitte zeige mir, was dich glücklich macht, was wichtig für dich ist.“

Alle der 11 Projekt-TeilnehmerInnen gehören zu einer größeren Gruppe von Kindern und Jugendlichen, die 2 x wöchentlich zur „Werkstatt für kreative Unruhe/Kreativ AG“ gehen, um dort kreativ umsorgt zu werden. Die „Werkstatt für kreative Unruhe/Kreativ AG“ ist eine Gruppe ehrenamtlicher Künstler, Pädagogen und Erzieher, die Raum schafft für kreative Resilienzförderung für die geflüchteten Kinder aus der Unterkunft.

Die Fotos, die die Kinder gemacht haben sind nicht sensationell, weder sind es fotografische Meisterwerke, noch sprechen sie über die Schrecken der Flucht hierher. Sie sind etwas mehr als das. Sie sind reale, banale, alltägliche Momente.

Ich lasse die Fotos für sich sprechen.

 

10 - 24.10.16; Stadtbücherei, Mo 13 – 19 Uhr; Di-Fr 10 – 19; So 10 – 14;  Neues Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel

Das Projekt wurde verwirklicht von Iryna Zamuruieva in Zusammenarbeit mit der „Werkstatt für kreative Unruhe/Kreative AG“ und mit Unterstützung der „School of Sustainability“ und dem Geographischen Institut der Christian-Albrechts-Universität; Stadtbücherei Kiel; Kodak Graphic Communications GmbH; LI – LIGHT INSTRUMENTS GmbH.