AG Kulturgeographie

24.04.2013/Aktuelles: Eine neue Mitarbeiterin und zwei neue Projekte in der AG Kulturgeographie

24.04.2013

Die Arbeitsgruppe Kulturgeographie hat in den letzten Monaten erfolgreich Drittmittel eingeworben und sich um eine Mitarbeiterin vergrößert.

 

 
Relikte aus dem Kalten Krieg. Das sind Sprengschächte in den Straßen, Munitionsbunker im Wald oder Großschutzräume in Tiefgaragen. Sie werden heute kaum noch benötigt. Was passiert mit diesen Anlagen? Wofür stehen sie zwanzig Jahre nach dem Kalten Krieg - und wer bestimmt das?

Sylvie Rham

 

 

 

 

 

Dadurch konnte auch die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeitern neu besetzt werden. Seit Anfang April verstärkt Diplom-Geographin Sylvie Rham das Team in der Arbeitsgruppe Kulturgeographie. Im Sommersemester unterrichtet sie ein Begleitseminar im Modul Humangeographie II.

 

 

 

Außerdem war Diplom-Geograph Benno Haupt mit der Bewerbung um ein Kurzzeitstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) erfolgreich. Von April bis Juli 2013 ist er deshalb beurlaubt und stellt erste Untersuchungen im Feld für sein Promotionsprojekt 'Ernährungssouveränität in Bolivien: Das Konzept der Ernährungssouveränität in Bolivien aus politisch-geographischer Perspektive' an.